Event Tipps

Veranstaltungs-Ratgeber

Lasershow: Ein echter Lichtblick für jedes Event

Posted on | Oktober 25, 2010 | No Comments

Der Einsatz von Laserstrahlen wird in den meisten Fällen zu Unterhaltungszwecken auf Großveranstaltungen oder in größeren Diskotheken genutzt. Es gibt unterschiedliche Arten von Lasershow. Nämlich die Projektions- und Beamshow. In einer Projektionsshow werden mit Hilfe von dem Laser, bestimmte Bilder und Animationen auf eine Projektionsfläche gestrahlt. Dieses können Wände oder auch Leinwände sein. Bei einer Beamshow werden hingegen die Laserstrahlen in den Raum projiziert, sodass dem Betrachter die Strahlen sehr nahe kommen können. Es kann sogar als Zusatz mit Dunst gearbeitet werden, welches die Lasershow als Muster erscheinen lässt. Sogenannte Waterscreens können beide Effekt miteinander verbinden.

Es können unterschiedliche Laserquellen für eine Lasershow verwendet bzw. eingesetzt werden. In den meisten Fällen sind es cw-Gaslaser, Diodenlaser oder DPSS-Laser. Es werden oft Mischgas-Ionenlaser verwendet, die mit unterschiedlich farbigen DPSS-Laser vermischt werden. Unterschiedliche Laserstrahlen in mehreren Farben können auf einen Weg geleitet werden und durch installierte Farbfilter können die Intensitäten der Farben verstärkt werden. Dieser Effekt kann unter anderem direkt an der Quelle des Strahls eingestellt werden. Strahlteiler können dabei mehrere Projektoren aus einer Quelle aufteilen, damit ein weiterer spezieller Effekt entsteht.

Während einer Lasershow sind weitere optische Effekte in Mode. Es handelt sich um Gitter, die durch ihre Beugung Punktmuster erstellen. Diese sind drehbar und dienen für die Gestaltung einer sogenannten optischen Bank. Hier werden Gitter oder auch feste Strahler eingesetzt, um mit Hilfe eines zusätzlichen Spiegels auf einzelne Elemente aufmerksam zu machen. Mit der passenden Software werden die Laser bei einer Show gesteuert und zudem beeinflussen diese die Farben und Leistung des Strahls.

Comments

Leave a Reply