Event Tipps

Veranstaltungs-Ratgeber

Dolmetschertechnik: Kauf oder zur Miete?

Posted on | Januar 31, 2013 | No Comments

Die sogenannte Dolmetschertechnik ist die Technik, die verwendet wird, um bei großen Veranstaltungen, oft gleichzeitig und mehrsprachig, zu übersetzen. In der heutigen Zeit, vor allem in großen Städten wie Berlin, ist dies einer der wichtigsten Werkzeuge eines professionellen Dolmetschers.

Welche Arten von Dolmetschertechnik gibt es?

Oft werden bei Tagungen, Kongressen und Konferenzen Kabinen verwendet, die schalldicht sind und in denen sogar Pulte, Beleuchtungen, sowie Belüftungen vorhanden sind. Aus diesen Kabinen wird dann über Audio- bzw. Sprachkanäle gedolmetscht. In Berlin, zum Beispiel, gibt es sehr viele qualitativ hochwertige Firmen für Dolmetschertechnik. Da gibt es unter anderem Dinge wie Personenführanlagen, die dazu da sind, um Gruppen für Werks- oder Stadtführungen auszurüsten. Sie bestehen aus einem Handmikrofon und Kopfhörern, für Führungen mit bis zu 20 Personen ideal. Sprachentechnisch kann man damit bis zu 16 Sprachen übersetzen lassen!

Was können Sie tun, wenn die Anschaffung zu teuer für Sie ist?

Diese Frage lässt sich sehr schnell und sehr leicht beantworten, man kann sich heutzutage so eine Technik ganz einfach ausleihen. Das kostet zwar auch ein wenig Geld, aber ist garantiert, um ein vielfaches billiger als sich eine eigene Anlage zu besorgen. Diese Möglichkeit bezahlt sich am Besten für Sie, wenn diese technischen Wunderwerke, bei Ihnen nicht so oft zum Einsatz kommen würden. Falls Sie jedoch so eine Anlage des Öfteren benötigen, empfiehlt es sich in einem der Fachgeschäfte für Dolmetschertechnik Berlin, ein Gerät eventuell auf Ratenkauf zu ergattern.

Comments

Leave a Reply